BASF profitiert von höheren Ölpreisen

BASF profitiert von höheren Ölpreisen

(dpa) Der weltgrößte Chemiekonzern BASF macht dank höherer Öl- und Gaspreise bessere Geschäfte. "Wir sind verhalten optimistisch für 2017", sagte Unternehmenschef Kurt Bock. Die Folgen des tödlichen Unglücks in Ludwigshafen schlugen sich in der Jahresbilanz weniger stark nieder als zunächst erwartet. Der Gewinn legte im vergangenen Jahr um zwei Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zu. 2015 hatten Abschreibungen aufgrund des Öl- und Gaspreisverfalls das Ergebnis belastet. Die fehlenden Erdgashandelsaktivitäten hinterließen tiefe Spuren in der Bilanz. Im Zuge eines Tausches hatte BASF sein Gashandelsgeschäft an den russischen Energieriesen Gazprom abgegeben. Der Umsatz schrumpfte daher um 18 Prozent auf 57,6 Milliarden Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung