Abgas-Skandal: Audi-Manager verhaftet

Abgas-Skandal : Audi-Manager verhaftet

Bei den Ermittlungen gegen Audi wegen geschönter Diesel-Abgaswerte ist erstmals in Deutschland ein Beschuldigter verhaftet worden. Ihm werde Betrug und unlautere Werbung vorgeworfen, teilte die Münchner Staatsanwaltschaft mit.

Laut „Spiegel Online“ und „Bild“ war er bis 2015 als leitender Motorenentwickler in Neckarsulm auch für Abgaswerte zuständig gewesen. Die US-Justizbehörden hatten am Donnerstag Strafantrag gegen den heute 60-jährigen Italiener eingereicht.  Demnach erkannten er und seine „Mitverschwörer“, dass ihre Dieselmotoren die Stickoxid-Grenzwerte in den USA nicht einhalten könnten. Daraufhin habe er Audi-Mitarbeiter angewiesen, Software zu entwickeln, mit der die standardmäßigen US-Abgastests getäuscht werden“, so der Vorwurf der US-Justiz.