Alfons Vogtel bleibt bis Ende 2018 Chef der SHG

Saarland Heilstätten GmbH : Vogtel bleibt bis Ende 2018 Chef der SHG

Alfons Vogtel (65), seit 2007 Geschäftsführer der Saarland-Heilstätten GmbH, bleibt bis Ende 2018 an der Spitze des größten saarländischen Klinikträgers. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD) bestätigte als SHG-Aufsichtsratsvorsitzender, dass auf Wunsch der Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH der Vertrag mit Vogtel erneut verlängert wurde. Ursprünglich war der Vertrag, der im Sommer ausgelaufen wäre, nur bis Ende des Jahres verlängert worden. Vogtel ist derzeit auch Vorsitzender der saarländischen Krankenhausgesellschaft.

Zum Gesellschafterkreis der SHG-Gruppe gehören neben dem Regionalverband Saarbrücken die Deutsche Rentenversicherung, die Knappschaft Bahn-See und die Arbeiterwohlfahrt. Gillo sagte, Vogtel soll die aktuell laufende Krankenhausplanung des Landes begleiten und den seit März in SHG-Diensten stehenden Geschäftsführer Bernd Mege bei der Einarbeitung begleiten und unterstützen. Zum SHG-Konzern gehören die Krankenhäuser in Völklingen, Merzig, Idar-Oberstein und auf dem Saarbrücker Sonnenberg (insgesamt 2000 Betten), Reha-Einrichtungen, Krankenpflegeschulen und eine Berufsakademie. Insgesamt beschäftigt die Gesellschaft 4900 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von 360 Millionen Euro.