1. Nachrichten

Sanierungsarbeiten an der Autobahn – Vollsperrung der A1 geplant

Darauf müssen sich Autofahrer einstellen : Sanierungsarbeiten an der Autobahn – Vollsperrung der A1 geplant

An der A1 wird ab kommenden Montag gebaut. Dabei kommt es auch zu Vollsperrungen während der Bauzeit. Was Autofahrer jetzt beachten sollten.

Am kommenden Montag (13. September) wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH mit den vorbereitenden Arbeiten zur umfassenden Sanierung der A1 – Richtungsfahrbahn Saarbrücken zwischen den Anschlussstellen Quierschied und Holz beginnen.

Aufbau der Baustelle an der A1 mit Verkehrsbehinderungen

Zum Beginn der Bauarbeiten werden in der Zeit vom 13. bis 19. September die Schutzplanken der Mittelstreifenüberfahrten bei Quierschied und Holz abgebaut und die Mittelstreifenüberfahrt in Höhe der AS Holz baulich instandgesetzt. Während dieser Zeit steht dem Verkehr auf der A 1 in beiden Richtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Anschließend wird in der Zeit vom 20. bis 24. September auf der Richtungsfahrbahn Trier eine mobile Gleitschutzwand aufgebaut, die in der Bauphase den einstreifigen gegenläufigen Verkehr trennt. Während des Aufbaus der Trennwand muss die Richtungsfahrbahn Trier auf einer Länge von ungefähr 5 Kilometern voll gesperrt werden. Der Verkehr wird in dieser Woche an der Anschlussstelle Holz von der Autobahn abgeleitet und über die L 128, L 266 und die L 141 an der Anschlussstelle Illingen zur A 1 zurückgeführt. Die Richtungsfahrbahn Saarbrücken steht in dieser Zeit mit geringfügigen Einschränkungen zweistreifig zur Verfügung.

In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die Dauer der Sperrung verlängern, so zum Beispiel, wenn das Aufkleben von Markierungsfolien wegen anhaltender Feuchtigkeit nicht möglich ist. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH rechnet während des Aufbaus mit Verkehrsstörungen.

Wie soll man sich in dieser Zeit verhalten?

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, zu erwartende Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Wie lange wird an der A1 gebaut?

Ab 27. September beginnt dann die Sanierung der Richtungsfahrbahn Saarbrücken. Sie wird voraussichtlich bis Freitag, den 6. November, andauern. Die Richtungsfahrbahn muss wegen unzureichender Fahrbahnbreite und aus Gründen der Arbeitsstättensicherheit während der gesamten Bauzeit zwischen den Anschlussstellen Quierschied und Holz voll gesperrt werden. Der Verkehr wird auf die Richtungsfahrbahn Trier geführt. In beiden Fahrtrichtungen wird dort jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Von der Sperrung der Fahrbahn ist ab dem Baubeginn auch die Auffahrt der Anschlussstelle Quierschied in der Richtungsfahrbahn Saarbrücken betroffen. Der Verkehr in Richtung Saarbrücken wird auf der L 128 zur AS Holz umgeleitet. Die Niederlassung rechnet während der Hauptbauphase nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen. Informationen über den Fortgang der Maßnahme und den Rückbau der Verkehrssicherung folgen in einer separaten Medien- und Verkehrsinformation.