| 13:02 Uhr

Fußball
WM 2018: Die Spiele der Nationalmannschaft im Überblick

FOTO: CC0 / Pixabay
Saarbrücken. Vier Jahre sind vorüber - nach der WM 2014 in Brasilien dürfen sich die Fußball-Fans jetzt auf die WM in Russland freuen. Am 14. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 mit der Partie Russland gegen Saudi Arabien.

Deutschland, der amtierende Fußball-Weltmeister, zählt natürlich auch diesmal wieder zum Kreis der Favoriten - so auch Fußball-Europameister Portugal, die Franzosen, die Spanier, die Belgier, die Argentinier und natürlich auch die Brasilianer. In der Gruppe F treffen die Deutschen auf Mexiko, Südkorea und Schweden; die Spiele der deutschen Elf werden in Sotschi, Kasan und Moskau ausgetragen.


Können die Deutschen den WM-Titel verteidigen?

13. Juli 2014: In der Verlängerung traf Mario Götze zum erlösenden 1:0 gegen den damaligen Finalgegner Argentinien - erstmals konnte ein europäisches Team auf südamerikanischem Boden (Gastgeber Brasilien schied im Halbfinale mit 1:7 gegen Deutschland aus) den Titel holen. Für die Deutschen war es - nach den Jahren 1954, 1974, 1990 - der vierte WM-Titel. Nur Brasilien konnte bislang öfter den Titel holen (insgesamt fünf Mal: 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002). Das Gesicht der Elf hat sich jedoch in den letzten vier Jahren stark verändert - so spielen Sebastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Per Mertesacker und Philipp Lahm nicht mehr in der deutschen Nationalmannschaft. Joachim Löw, der die Deutschen zum Titel 2014 führte, gelang aber Umbruch - auch 2018 stehen mit Toni Kroos (Real Madrid), Jerome Boateng oder Thomas Müller (beide FC Bayern München) Leistungsträger im Kader, die die Elf abermals zum Titel führen könnten. Auch ein Blick auf die Fifa-Weltrangliste zeigt, dass die Deutschen sehr wohl das derzeit beste Team der Welt sind: Deutschland führt die Liste nämlich vor Brasilien und Fußball-Europameister Portugal an. Die WM-Qualifikation (Gruppe C) wurde zudem souverän gemeistert - zehn Spiele, zehn Siege. „Unser Ziel? Den WM-Titel verteidigen“, so Trainer Joachim Löw.

Treffend die Deutschen im Achtelfinale auf Brasilien?

Für die Deutschen beginnt die WM 2018 erst am 17. Juni um 17 Uhr - das erste Spiel findet in Moskau gegen Mexiko (Platz 16 der Fifa-Weltrangliste) statt. Das Spiel gegen die Mexikaner ist zudem auch gleich der Kracher der Gruppe F. Schlussendlich ist der Kader der Mexikaner nicht zu unterschätzen - so werden unter anderem Javier „Chicharito“ Hernández (West Ham United), Hirving Lozano (PSV Eindhoven) und Raúl Jiménez (Benfica Lissabon) am Platz zu sehen sein. Am 23. Juni treffen die Deutschen dann in Sotschi auf Schweden (Platz 19 der Fifa-Weltrangliste). In der WM Qualifikationsgruppe A landeten die Schweden auf Platz 2 hinter Frankreich, die sich ohne Umwege für die WM in Russland qualifizierten. Im Play-Off der besten Gruppenzweiten konnten sich die Schweden dann gegen den viermaligen Weltmeister Italien durchsetzen (1:0, 0:0). Die Schweden dürfen also keinesfalls unterschätzt werden. Den Abschluss bildet die Partie in Kasan gegen Südkorea (Platz 59 der Fifa-Weltrangliste) - den Außenseiter der Gruppe F. Doch schon das Jahr 2002 (WM in Südkorea und Japan) hat gezeigt, dass die Koreaner mit dem Ball umgehen können - damals war erst im Halbfinale, nachdem die Südkoreaner Italien und Spanien aus dem Turnier warfen, Schluss. Der damalige Gegner? Deutschland. Im Achtelfinale treffen die Deutschen dann entweder auf Brasilien, die Schweiz, Serbien oder auf Costa Rica.



Treffend die Deutschen im Achtelfinale auf Brasilien?

FOTO: CC0 / Pixabay

So richtig spannend wird es wohl erst ab dem Achtelfinale werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass man dort aber auf Brasilien trifft, ist gering. Man muss schlussendlich davon ausgehen, dass beide Teams - Deutschland und Brasilien - ihre jeweiligen Gruppen gewinnen werden. Somit werden die Deutschen wohl entweder auf die Schweizer oder auf die Serben treffen.