| 12:09 Uhr

Sommer ist die ideale Jahreszeit
So pflegen Sie ihren Kamin im Sommer richtig

: Kamin im Sommer
: Kamin im Sommer FOTO: CC0 Public Domain / bedrck
Saarbrücken. Kaminpflege für die optimale Funktion Ihres Kamins ist sehr wichtig. Die Jahreszeit dazu steht kurz bevor, denn endlich wird es Sommer und langsam werden auch die Abende warm genug, um auf die Benutzung von Heizung oder Kaminofen zu verzichten. Aber es ist auch keinerlei Eile geboten, um den Kamin für die neue Heizperiode vorzubereiten. Doch der Sommer ist die ideale Jahreszeit, die Feuerstelle auf den nächsten Winter gezielt vorzubereiten. Auch im Juni gibt es oft noch Wetterlagen, die den Einsatz des Kamins bedingen. Ist dann allerdings absehbar, dass der Kaminofen über den Sommer hinweg nicht mehr benötigt wird, sollte man das Heizsystem reinigen und sommerfest machen. Hier einige Tipps dazu:

Der Blick ins Ofenrohr des Kamins ist unverzichtbar


Der Sommer ist die ideale Jahreszeit, um Ihren Kamin oder Kaminofen gründlich zu reinigen und zu pflegen. Zu dieser Jahreszeit lassen sich auch kleinere Pflegearbeiten und Wartungen bestens durchführen. Viele Kaminbesitzer wissen es bereits, dass für die richtige Pflege des Kaminofens der Blick ins Ofenrohr unabdingbar ist. Soll Ihr Kaminofen nach der Sommerpause wieder optimal funktionieren, muss das Ofenrohr ggf. gründlich gereinigt werden. Hierbei geht es um den Abzug, der stets einwandfrei funktionieren muss sowie um die Prävention gegenüber unangenehmen Schornsteinbränden.



Wer beim Blick durch die Reinigungsöffnung ins Ofenrohr erkennt, dass sich tatsächlich Ruß im Ofenrohr angesammelt hat, sollte das Ofenrohr gemäß der Bauweise des Kamins und unter Zuhilfenahme der Betriebsanleitung des Ofens, gründlich säubern. Tipp dazu geben auch Online Ofenspezialisten wie ofen.de und zahlreiche andere Händler, die sich auf den Einbau von Kaminen und Kaminöfen spezialisiert haben. Bei einigen Kamin-Modellen kann es erforderlich werden, das Rauchrohr abzumontieren. Dies kann auch der Fachmann übernehmen. In der Regel hält sich der Aufwand für die Reinigung vom Abgasrohr über die Reinigungsöffnungen jedoch in Grenzen und ist schnell erledigt.

Innenreinigung des Kamins

Auch die Innenreinigung des Kamins gehört zur Wartung der romantischen Feuerstellen, die sich am besten im Sommer reinigen lassen. Dem Feuerraum sollte dabei besonderes Augenmerk geschenkt werden; hier ist absolute Gründlichkeit jedoch fehl am Platz. Natürlich sollten auch der Ascherost und der Aschekasten geleert und gereinigt werden. Zudem muss Ruß, der während der Reinigung des Ofenrohrs in den Kaminofen fällt, entfernt werden. Allerdings ist es nicht notwendig, den Kamin oder Kaminofen übertrieben sauber zu machen. Die letzten Krümel Asche müssen nicht unbedingt zusammengefegt oder ausgesaugt werden. Sie sorgen nämlich für einen besonderen Schutz.

Tipp zu verbleibender Asche im Kamin: Lassen Sie gerne etwas Asche im Feuerraum oder im Aschekasten zurück. Diese sorgt dafür, dass sich auch im Sommer die Feuchtigkeit im Kamin gut regulieren lässt. Denn auch im Sommer dringt durch das Ofenrohr Luftfeuchtigkeit von außen in den Kamin ein. Hierbei kann es zur Austrocknung der Innenverkleidung des Kamins kommen, die in der Regel aus Schamott oder Vermiculit besteht. Wird der Kamin dann im Herbst wieder angeheizt, können sich Risse bilden oder es kommt sogar zu Abbröckelungen im Innenraum Ihres Kamins. Ein kleiner Ascherest im Kamin kann diesen Effekten vorbeugen.

Die Feuerraumscheibe reinigen und Scharnieren am Kamin ölen

Einfache Glasreiniger und ein Tuch eignen sich gut für das Reinigen der Feuerraumscheibe des Kamins. Achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht zu aggressive Reinigungsmittel benutzen, die, je nach Konzentration, die Dichtungen der Kamintür angreifen können. Im Fachhandel stehen dafür auch spezielle Ofenglasreiniger zur Verfügung. Feuerraumtüren und Scharniere lassen sich mit speziellen Ölen reinigen und geschmeidig halten. Hochtemperaturfett, das sich nicht entzünden kann sowie Kupferpaste, das sind hier die geeigneten Mittel für die Sommerpflege des Kamins.

Außenseiten am Kaminofen reinigen und Thermosteine warten

Natürlich muss der Kaminofen auch gelegentlich von außen gereinigt bzw. gepflegt werden. Hierzu empfiehlt sich ein leicht angefeuchtetes Wischtuch. Chemische Reinigungsmittel sollten dabei vermieden werden, um die Oberflächen nicht unnötig zu strapazieren und zu beschädigen. Fliesen und Kacheln sind eher unproblematisch. Achten Sie nach dem Abwischen mit Reinigern jedoch stets darauf, diese mit ausreichend klarem Wasser wieder komplett zu entfernen. Die Sommermonate eignen sich auch dazu, um die Thermosteine in der Feuerraumauskleidung zu überprüfen und zu warten. Kleinere Risse in der Auskleidung sind eher wenig problematisch. Größere Risse oder herausgebrochene Steine sollten Sie jedoch durch einen Fachmann ausbessern bzw. reparieren lassen.