Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 15:39 Uhr

Ratgeber
Kriterien für die Wahl des richtigen Detektivs in der Region Saarbrücken

FOTO: Pixabay.com / congerdesign / CC0
Saarbrücken. Wer einen begründeten Verdacht auf eine Straftat, Untreue im Unternehmen oder eine Kindeswohlgefährdung hat, der möchte Klarheit erlangen. Wie schnell und gut das gelingt, hängt von der Wahl der richtigen Detektei ab.

Die Deutschen lieben Krimis und fiebern wöchentlich beim Tatort oder anderen spannenden Filmen und Serien mit, wenn es darum geht, ein Verbrechen aufzuklären. Während jedoch die Polizei im richtigen Leben erst dann aktiv wird, wenn bereits eine Straftat begangen wurde, kann der Einsatz einer professionellen Detektei dazu führen, dass größere Schäden vermieden werden.

Der neue Mitarbeiter spioniert für die Konkurrenz? Es besteht der Verdacht, dass ein Angestellter, während er eigentlich krankgeschrieben ist, einem zweiten Job oder einer selbstständigen Tätigkeit nachgeht? Der Ex Partner ist angeblich nicht unterhaltsfähig, verdient aber in Wirklichkeit schon wieder recht gut? Und natürlich der Klassiker: Ist der Partner wirklich treu? In all diesen und vielen weiteren Fällen in und um Saarbrücken ist eine Detektei der passende Ansprechpartner, um schnell und unbürokratisch Licht in die Sache zu bringen. Detektive können sowohl von Unternehmern als auch von Privatpersonen beauftragt werden. Häufig sind sie unterwegs, um Wirtschaftskriminellen das Handwerk zu legen.

Warum es so wichtig ist, die richtige Detektei zu wählen

Liegen die Fakten auf dem Tisch, müssen sie in vielen Fällen auch zu Konsequenzen führen, da sie sonst nicht nutzbar sind. Das gewährleistet jedoch nur eine professionelle Detektei, die juristisch wasserdicht handelt. Nur Beweise, die unter ganz bestimmten Umständen erbracht worden sind, können auch bei einem eventuellen Gerichtsverfahren geltend gemacht werden. Die Expertise einer Detektei ist also weitaus bedeutsamer als eventuell günstige Preise, mit denen besonders Brancheneinsteiger Kunden von sich zu überzeugen versuchen. Ein professioneller Detektiv mit Erfahrung weiß, wie er schnell an die gewünschten Informationen kommt, was am Ende die Kosten zum Nutzen des Auftraggebers senken kann. Ebenso bedeutsam: Er arbeitet so diskret, dass er in keinem Fall bemerkt hat. Das hätte nämlich zur Folge, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, an stichhaltige Beweise zu kommen.

Detektive müssen vielseitig sein

Ob Wirtschaftskriminalität, Wettbewerbsbetrug oder Stalking, jeder Detektiv hat seine Spezialgebiete, in denen er schon besonders viel Erfahrung sammeln konnte und dementsprechend schnell und effektiv arbeiten kann. Darum ist es für Klienten von Vorteil, wenn sie sich an eine große Detektei wenden können, in der verschiedene spezialisierte Fachleute unter einem Dach arbeiten, die sich gegenseitig unterstützen können. Eine solche bekannte und große Detektei mit einem ausgezeichneten Ruf ist die Detektei Lentz in Saarbrücken. Hier finden Betroffene Experten für die diskrete und sachliche Aufklärung ihrer Anliegen, die gerichtsverwertbare Beweise erbringen können. Ohne diese Beweise steht man im deutschen Rechtsstaat leider schnell auf verlorenem Posten.

Kriterien für eine gute Detektei

Die Ausbildung zum Detektiv ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. "Detektiv" ist keine geschützte Berufsbezeichnu ng, sodass sich theoretisch jeder so nennen kann. Sicherheit gibt es für den Klienten, wenn er sich einem Fachmann gegenüber sieht, der eine abgeschlossene ZAD Ausbildung vorweisen kann. Diese "Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe" schult angehende Privatermittler zwei Jahre lang in allen relevanten Gebieten wie Rechtskunde und Ermittlungstaktik, Observation, psychologische Gesprächsführung, Technik und vielem mehr. Am Ende der Ausbildung steht eine Prüfung, die in Zusammenarbeit mit der IHK abgewickelt wird und mit dem Abschluss „ZAD geprüfter Privatermittler - IHK“ endet. Diese professionelle knapp zweijährige Schulung legt den Grundstein, um aus einem Detektiv einen echten Profi zu machen, der für seine Klienten optimal tätig werden kann.

Auch vorhandene Zertifizierungen sind ein Qualitätsfaktor, der gute von weniger guten Detekteien unterscheidet. Unter anderem sind es der TÜV und die DEKRA, die Detekteien zertifizieren. Die DIN EN ISO 9001:2008 macht zum Beispiel deutlich, dass Kunden sich auf eine überzeugende Qualität und Transparenz bei der Preisgestaltung verlassen können. Sie sind also vor unangenehmen Überraschungen geschützt.

Die Detektei der Wahl sollte nach Möglichkeit nicht mit Subunternehmern zusammen arbeiten, sondern sich nur auf fest angestellte Detektive verlassen. Bei der Lentz Gruppe ist diese Voraussetzung gegeben. Wer seine Aufträge an sogenannte "Kooperationspartner" abgibt, kann niemals sicher sein, eine gleichbleibende Qualität bei der Ermittlung gewährleisten zu können. Eventuell ist nur der Ansprechpartner zertifiziert, nicht jedoch der Subunternehmer. Zudem weiß der Auftraggeber eventuell nicht einmal, mit wem er es eigentlich vor Ort zu tun hat.

Bei der Detektei Lentz in Saarbrücken können Betroffene sicher sein, es nur mit fest angestellten und absolut vertrauenswürdigen Fachleuten zu tun zu haben. Das ist besonders dann von Bedeutung, wenn es um Angelegenheiten in der Wirtschaft geht, die die regelmäßig abzugebende rechtswirksame Verschwiegenheitserklärung besonders wichtig machen.

Die Detektive werden auf Verschwiegenheit, Leumund, Background und Ausbildung geprüft, bevor sie mit der Detektei zusammenarbeiten können. Ungelernte Privatermittler sind somit außen vor.

Sich Klarheit verschaffen bringt Sicherheit

Es kann sehr belastend sein, einem begründeten Verdacht nicht nachgehen zu können. Ob es sich um den Partner oder einen Mitarbeiter im Betrieb handelt, zu wissen, ob man mit seinem "schlechten Bauchgefühl" recht hatte, gibt dem eigenen Leben wieder eine sichere Richtung und ermöglicht es, die nötigen Konsequenzen ziehen zu können. Die Kosten, die durch die Detektivarbeit anfallen, empfinden die Betroffenen nach Klärung der Umstände häufig als marginal im Vergleich zu dem Gefühl der Unsicherheit und natürlich dem wirtschaftlichen Schaden, den ein Mitarbeiter oder Partner im Unternehmen unter Umständen anrichten kann.