| 08:33 Uhr

Fastnacht
Karneval im Saarland: Verlauf der Feiern

Karneval im Saarland: Verlauf der Feiern
Karneval im Saarland: Verlauf der Feiern FOTO: CC0 / Pixabay
Saarbrücken. Fasching, Fastnacht oder Karneval: Wie die Faasend-Veranstaltungen exakt heißen, ist gar nicht so relevant. Wichtiger scheint der Spaß, den die Menschen bei solchen Events erleben. Im Saarland gab es während der tollen Tage viel zu sehen. Das zeigen die Feiern, die es zum Karneval im kleinsten Bundesland gab. Hier hieß es: Alleh hopp, die Faasebooze sind los!

Karneval im Saarland: Rauschende Feste im Kostüm


Die größte Karnevals-Party fand in Saarbrücken statt. In der Landeshauptstadt versammelten sich mehr als 5.000 Gäste, denen fünf Tanzflächen zur Verfügung standen. Das Event im Südwesten des Landes wurde seinem Ruf gerecht. Dafür sorgten sieben DJs und drei Live-Bands, die passende Stimmungshits für die Feierwütigen spielten. Kapellen wie die "MAGIC Rockband", "Die Konsorten" oder "Time Warp" sorgten dafür, dass die Gäste das Tanzbeins schwangen. Congresshallen-Chef Ralf Kirch (47) zeigte sich mit dem Verlauf der größten Faasenachtsparty sehr zufrieden: "Es war toll", lautete ein erstes Fazit des Organisatoren. Das Motto der Feier, "Raumschiff Gagalaktika", sorgte dafür, dass zahlreiche Feiernden in passenden Kostümen erschienen. Die Figuren aus der Star Wars Saga standen hoch im Kurs. Andere Kostüme, die beispielsweise über https://www.horror-shop.com/ zu beziehen sind, waren ebenfalls angesagt, sodass Feierwütige als Piraten, Superhelden oder Zauberer erschienen.

Fassnacht im Saarland: Feiern und Umzüge in der Region



In der Region begann die närrische Zeit bereits am 11.11.2017. In Wadern leitete der Verband der Saarländischen Karnevalsvereine (VSK) die närrische Session ein. Zunächst wurde der Bürgermeister der saarländischen Stadt empfangen, bevor "Die Konsorten" spielten. Pünktlich um 11.11 Uhr begann die offizielle Saison. Der Verband gab elf Kanonenschüsse ab, um die tollen Tage zu beginnen. Ausgefallene Verkleidungen trugen Gäste auch auf vielen Karnevals-Feiern, die zeitgleich im gesamten Saarland stattfanden. So startete der Rohrbacher Karnevalsverein "Die Stampresse" ebenfalls am 11.11 in die Karnevalszeit. Auf seiner 18. Frauensitzung feierten weibliche Gäste die tollen Tage. Sie begeisterten sich an einem Programm, das ein Männerballet und ausgefallene Akrobatik beinhaltete. Feiernde erschienen ebenfalls in außergewöhnlichen Kostümen, die im Anschluss auf offener Straße getragen wurden. An einem der größten Karnevalsumzüge, der in Saarbrücken stattfand, beteiligten sich rund 100 Fußtruppen, Kapellen und Fahrzeuge aus der Region. Auf der 3,5 Kilometer langen Zugstrecke zeigten sich außerdem Narren aus Luxemburg, Frankreich und der Schweiz.

Rathausstürme und Tanzevents: Feiern an der Saar

Mehrere zehntausend Menschen nahmen 2018 an den großen Fastnachtsumzügen im Saarland teil. Sie pilgerten nach Burbach und Neunkirchen, um Teil der gewaltigen Feiern zu sein, die auf offener Straße stattfanden. Zeitgleich stürmten die Narren in anderen Städten ihre Rathäuser. Solche friedlichen Eroberungen, bei dem manch Ratsherr seine Krawatte verlor, gab es in diesem Jahr zum Beispiel in Eppelborn. Ein weiteres Highlight brachte Tanz und Akrobatik. Anlässlich der 49. Saarlandmeisterschaft im Gardetanz, die in der Litermonthalle in Nalbach stattfand, gab es akrobatische Mariechen-Tänze zu bestaunen. Außerdem begeisterten sich Zuschauer am Paartanz mit vielen Hebefiguren. Zahlreiche Karnevalsgruppen präsentierten dort ihre Tanzkunst. Für die Sicherheit sorgten Polizeibeamte, die im gesamten Gebiet des Bundeslandes im Einsatz waren. Bei den Umzügen wurde manche Zufahrt durch schwere Betonblöcke oder Fahrzeuge gesperrt. Die Sicherheit stand zudem bei vielen Feiern hoch im Kurs. Private Sicherheitsunternehmen sorgten dort für ein gutes Gefühl. So konnten Teilnehmende beruhigt feiern.