| 12:18 Uhr

Lotterie
Der Lotto Kiosk ist tot - es lebe Online Lotto

FOTO: unsplash.com / Dylan Nolte
Saarbrücken. Über viele Jahre hinweg galt der Lottokiosk als feste Institution. Nun bekommt er es zunehmend mit neuer Konkurrenz aus dem Internet zu tun. Doch warum entscheiden sich so viele Spieler derzeit für die Welt des Online Lottos? Und wo ist für die idealen Gewinnchancen bei der Abgabe des Scheins gesorgt?

Zugriff auf ein großes Angebot


Längst ist es nicht mehr nur das klassische Lotto "6 aus 49", welches vorwiegend im World Wide Web gespielt wird. Inzwischen haben deutsche Lottospieler ihre Chance erkannt, auf Lotterien auf der ganzen Welt zuzugreifen. Von Südamerikanischen Lotterien bis zur hoch dotierten Powerball-Lotterie aus den USA stehen im Internet alle Möglichkeiten bereit. Am Kiosk ist es derweil nur möglich, auf die staatlichen Angebote zuzugreifen. Dazu zählen neben dem deutschen Lotto auch die europäischen Angebote EuroJackpot und EuroMillions.

Durch die Möglichkeit, stets dort zu spielen, wo der Jackpot am höchsten ist, zog es zuletzt viele Spieler ins Internet. Sogleich erkannten die Anbieter, dass sie einen Teil von den steigenden Umsätzen an sich reißen konnten. So entstand ein hart umkämpfter Markt, bei dem mancher Neueinsteiger den Überblick verliert. Ein Überblick über die jungen Online-Anbieter ist auf dem Portal onlinelottovergleich.de zu finden.



Höherer Komfort, fehlende soziale Komponente

Die Lotto GmbH verpasste es in Deutschland lange, ihre Kunden mit einem gut strukturierten Angebot im Internet zu überzeugen. Erst Jahre nachdem die ersten Konkurrenten ihr Angebot für Spieler öffneten, reagierte das zum Teil staatliche Unternehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt nutzten jedoch bereits viele Spieler den größeren Komfort, den ihnen die Online-Lotterieanbieter zur Verfügung stellten. Dort hatten sie die Möglichkeit, rund um die Uhr Spielscheine abzugeben, ohne sich dafür nur aus dem Haus begeben zu müssen.
Nachteile lassen sich im Hinblick auf die soziale Komponente des Spiels feststellen. Die Abgabe der Scheine wird in Zukunft vornehmlich anonym erfolgen und damit lockere Gespräche zwischen Spieler und Verkäufer verhindern.

Niedrige Gebühren und passende Kombiangebote

Wer glaubt, im Internet müsse ein niedriger Spieleinsatz gezahlt werden, der täuscht sich. Da die Einsätze fest in den Regeln der Lotterie verankert sind, gibt es hier auch für die neuen Unternehmen keine Ausnahme. Auf der anderen Seite bieten diese jedoch eine niedrige Bearbeitungsgebühr an. Zwar mag der Unterschied zum Lotto Kiosk zunächst nur bei wenigen Cent liegen, doch gerade bei einer häufigen Spielteilnahme macht sich dieser Unterschied doch bemerkbar.

So mancher Online-Anbieter bietet seinen Kunden nicht nur die Möglichkeit, einzelne Spielscheine zu erwerben und damit das Glück herauszufordern. Stattdessen werden Kombiangebote auf den Plan gerufen. Diese beinhalten stets eine größere Vielfalt an unterschiedlichen Spielen. Häufig haben die Spieler die Möglichkeit, hunderte Spielteilnahmen für mittlere zweistellige Beträge zu erwerben. Auch hier handelt es sich um einen Weg, um das finanzielle Risiko einer einzigen Auslosung zu reduzieren und dadurch nach den eigenen Vorstellungen ein besseres Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen.

So wie es aktuell aussieht, können die Online Anbieter ihre Dominanz am Markt in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Es fehlt ihnen nicht an einer breiten Basis von Spielern, die ihre Angebote sehr zu schätzen wissen. Nun wird sich zeigen, wie sich die Branche in den kommenden Jahren weiter entwickelt und welche Chancen daraus für die Spieler erwachsen.