Zum Tode verurteilte Christin bleibt in Haft

Brasilia · Snowden beantragt Asyl in Brasilien . Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat den brasilianischen Staat offiziell um Asyl gebeten.

Einen entsprechenden Antrag habe er bei den Behörden eingereicht, sagte Snowden am Sonntagabend dem Fernsehsender Globo. Sein auf ein Jahr begrenztes politisches Asyl in Russland läuft Ende August ab, insofern wäre er "glücklich" über ein Folgeangebot aus Südamerika.

Zum Tode verurteilte Christin bleibt in Haft

Die im islamischen Sudan zum Tode verurteilte Christin Mariam Jahia Ibrahim Ishag bleibt im Gefängnis. Ob die 27-Jährige, die vor wenigen Tagen ihr zweites Kind in Haft zur Welt gebracht hatte, überhaupt frei komme, hänge davon ab, ob ein Gericht die Berufung ihres Verteidigerteams annehme. Das erklärte gestern ein hoher Beamter des Außenministeriums in Khartum.

Islamisten töten Dutzende in Nigeria

Bei einem Bombenanschlag auf eine Bar und ein Bordell im Osten Nigerias sind offensichtlich mehr als 60 Menschen ums Leben gekommen, wie die Zeitung "Sahara Reporters" berichtete. Die Ziele befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft einer Militärbasis. Dort ist eine Sondereinheit der nigerianischen Armee stationiert, die auf den Kampf gegen die Terrorgruppe Boko Haram spezialisiert sein soll.

Syrien wählt Präsident trotz Bürgerkrieg

Mitten im Bürgerkrieg tritt Syriens Präsident Baschar al-Assad heute zur Wiederwahl an. Bei der international massiv kritisierten Wahl hat Assad zwei weitgehend unbekannte Gegenkandidaten. Auch können viele der 16 Millionen Wahlberechtigten nicht abstimmen. Denn gewählt wird nur dort, wo die Regierung die Kontrolle hat.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort