1. Nachrichten
  2. Politik

Zehn Franzosen sterben bei Anschlag in Afghanistan

Zehn Franzosen sterben bei Anschlag in Afghanistan

Kabul/Paris. Bei einem Angriff auf einen französischen Militärkonvoi sind in der Nacht zum Dienstag bei Kabul zehn französische Soldaten der Internationalen Schutztruppe Isaf getötet und 21 weitere verwundet worden. Es sind die schwersten französischen Verluste seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes Ende 2001

Kabul/Paris. Bei einem Angriff auf einen französischen Militärkonvoi sind in der Nacht zum Dienstag bei Kabul zehn französische Soldaten der Internationalen Schutztruppe Isaf getötet und 21 weitere verwundet worden. Es sind die schwersten französischen Verluste seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes Ende 2001. Die französischen Fallschirmspringer der Marine-Infanterie und der Fremdenlegion waren gemeinsam mit afghanischen Soldaten auf einem Aufklärungseinsatz. Bei Sarobi 50 Kilometer östlich der Hauptstadt wurden sie von etwa 100 Islamisten unter anderem mit Granaten angegriffen. Die Taliban haben ihre Militärattacken und Selbstmordanschläge in jüngster Zeit erheblich verstärkt. Wenige Stunden zuvor gab es außerdem Angriffe auf einen US-Stützpunkt und kanadische Soldaten mit insgesamt mindestens acht toten Soldaten und Attentätern. dpa