1. Nachrichten
  2. Politik

Zahl der Einbürgerungen geht deutlich zurück

Zahl der Einbürgerungen geht deutlich zurück

Wiesbaden. Die Zahl der Einbürgerungen von Ausländern ist in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern mitteilte, erhielten im Verlauf des Jahres 2007 insgesamt 113000 Ausländer den deutschen Pass. Das waren 9,5 Prozent weniger Einbürgerungen als im Jahr zuvor

Wiesbaden. Die Zahl der Einbürgerungen von Ausländern ist in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern mitteilte, erhielten im Verlauf des Jahres 2007 insgesamt 113000 Ausländer den deutschen Pass. Das waren 9,5 Prozent weniger Einbürgerungen als im Jahr zuvor. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), gab angesichts der Zahlen zu bedenken, dass Einbürgerungen wirtschaftliche Vorteile brächten, und forderte zu einem positiveren Umgang mit dem Thema auf. Die Linksfraktion im Bundestag warf der Bundesregierung dagegen vor, Einbürgerungen gezielt zu verhindern. Im Jahr 2000 hatten die Einbürgerungen mit der Einführung des neuen Staatsangehörigkeitsrechts den Höchststand von knapp 186700 Personen erreicht. In den Folgejahren nahm die Zahl zunächst ab. afp