Wohlleben beantwortet erste Fragen des Gerichts

Wohlleben beantwortet erste Fragen des Gerichts

Einen Tag nach seiner umfassenden Aussage im Münchner NSU-Prozess hat der angeklagte frühere NPD-Funktionär Ralf Wohlleben bereitwillig erste Fragen des Gerichts beantwortet. Am letzten Verhandlungstag vor der Weihnachtspause gab der 40-Jährige gestern weitere Einblicke in seine Kindheit und Jugend.Zum Tatvorwurf soll Wohlleben vom Oberlandesgericht München erst von Mitte Januar an befragt werden.

Dann werden auch die schriftlichen Antworten der Hauptangeklagten Beate Zschäpe auf die umfangreichen Nachfragen des Gerichts erwartet. Wohlleben ist einer der fünf Angeklagten des Verfahrens. Die Bundesanwaltschaft hält ihm vor, die wichtigste Mordwaffe des NSU vom Typ "Ceska" organisiert zu haben.