Weltblutspendetag

Weltblutspendetag Jeder hat sich vielleicht schon mal in den Finger geschnitten, und dann hat es geblutet. So eine kleine Verletzung macht dem Körper nichts aus. Wenn ein Mensch aber verunglückt und viel Blut verliert, dann ist das lebensgefährlich. In so einem Fall kann die passende Blutspende sein Leben retten

Weltblutspendetag Jeder hat sich vielleicht schon mal in den Finger geschnitten, und dann hat es geblutet. So eine kleine Verletzung macht dem Körper nichts aus. Wenn ein Mensch aber verunglückt und viel Blut verliert, dann ist das lebensgefährlich. In so einem Fall kann die passende Blutspende sein Leben retten. Um genügend Blut vorrätig zu haben, rufen am Weltblutspendetag zum Beispiel die Krankenhäuser zur Blutpende auf. Blut spenden darf jeder zwischen 18 und 68 Jahren, solange er mindestens 50 Kilo wiegt und gesund ist. Wer Blut spenden will, kann ins Krankenhaus oder zum Roten Kreuz gehen. Die Blutspende schadet einem Erwachsenen nicht. Denn sein Körper kann das Blut neu bilden. logo!, die ZDF-Nachrichten für Kinder - heute um 8.50 Uhr im ZDF.

Mehr von Saarbrücker Zeitung