Welt-Aids-Tag

Welt-Aids-TagJedes Jahr am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. An diesem Tag soll daran erinnert werden, dass Millionen Menschen Aids haben. Aids ist eine Krankheit, die bis jetzt noch nicht geheilt werden kann. Die Krankheit wird durch einen Erreger, ein Virus, ausgelöst. Dieses Virus heißt "Humanes Immundefekt-Virus", kurz HIV

Welt-Aids-TagJedes Jahr am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. An diesem Tag soll daran erinnert werden, dass Millionen Menschen Aids haben. Aids ist eine Krankheit, die bis jetzt noch nicht geheilt werden kann. Die Krankheit wird durch einen Erreger, ein Virus, ausgelöst. Dieses Virus heißt "Humanes Immundefekt-Virus", kurz HIV. Menschen, die das HI-Virus in sich tragen, nennt man HIV-positiv. Sie merken häufig viele Jahre lang nichts davon. Doch nach und nach zerstört das HI-Virus das Immunsystem des Menschen. Eigentlich sorgt das Immunsystem dafür, dass sich unser Körper gegen Krankheiten wehrt. Wenn jemand HIV-positiv ist, kann der Körper das aber immer schlechter. Sogar eine Erkältung kann dann sehr gefährlich werden. Wenn mehrere Krankheiten ausgebrochen sind, spricht man davon, dass ein Mensch Aids hat. Heute am Welt-aids-Tag wird weltweit darüber gesprochen, wie man den Kranken besser helfen kann. logo!, die ZDF-Nachrichten für Kinder - heute um 15.50 Uhr und 19.50 Uhr im KI.KA.