1. Nachrichten
  2. Politik

Vier Jahre Haft für Dschihadist nach Rückkehr aus Syrien

Vier Jahre Haft für Dschihadist nach Rückkehr aus Syrien

Ein Dschihadist aus Berlin muss nach seiner Rückkehr aus Syrien für vier Jahre ins Gefängnis. Der 41-Jährige sei der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat schuldig, befand das Berliner Landgericht.

Der Angeklagte sei ab August 2013 dreimal nach Syrien gereist, um sich dort dem Dschihad anzuschließen. "Der Angeklagte war fest entschlossen, gegen Soldaten der syrischen Armee zu kämpfen", sagte die Vorsitzende Richterin.

Der in der Türkei geborene Familienvater, der seit 20 Jahren in Berlin lebt, hatte umfassend gestanden. Im Urteil hieß es, inzwischen sei die Sicht des Angeklagten "eine gemäßigte".