Verwirrung um SPD-Treffen zu Sarrazin

Berlin. Der Fall Thilo Sarrazin (Foto: dapd) lässt die SPD nicht zur Ruhe kommen. Am Donnerstag gab es Verwirrung um ein angebliches Spitzentreffen zum gescheiterten Parteiausschlussverfahren gegen den früheren Berliner Finanzsenator

Berlin. Der Fall Thilo Sarrazin (Foto: dapd) lässt die SPD nicht zur Ruhe kommen. Am Donnerstag gab es Verwirrung um ein angebliches Spitzentreffen zum gescheiterten Parteiausschlussverfahren gegen den früheren Berliner Finanzsenator. Die "Berliner Zeitung" berichtete vorab, SPD-Chef Sigmar Gabriel wollte am Sonntagabend der engeren Parteiführung Gelegenheit geben, das parteiintern heftig kritisierte Verfahren zu erörtern. Die Pläne für ein solches Treffen wurden in der Partei zunächst bestätigt, vom Parteivorstand aber anschließend wieder dementiert. "Ein solches Treffen gibt es nicht", sagte eine Sprecherin.An dem Gespräch sollten neben Gabriel dessen vier Stellvertreter Klaus Wowereit, Olaf Scholz, Hannelore Kraft und Manuela Schwesig teilnehmen sowie SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, Generalsekretärin Andrea Nahles, der Europa-Politiker Martin Schulz und Schatzmeisterin Barbara Hendricks. Gabriel wollte dafür den Urlaub unterbrechen.

Wegen Sarrazins umstrittener Thesen zur Integrationsfähigkeit von Zuwanderern hatte die SPD im vergangenen Jahr das Ausschlussverfahren gegen den früheren Finanzsenator und Bundesbanker in Gang gesetzt. Das Verfahren wurde vor Ostern überraschend eingestellt. Nahles war danach in der SPD stark unter Druck geraten.

Die Welle der Kritik an der Beendigung des Parteiausschlussverfahrens wächst. Bis gestern Abend hatten rund 3000 Menschen die "Berliner Erklärung" im Internet unterzeichnet. Sie kritisiert den "Zickzackkurs der Partei" in Sachen Sarrazin. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Königliche Hochzeit Das Warten hat ein Ende: Heute geben sich Prinz William und Kate Middleton das Ja-Wort. Alles ist minutiös geplant - bis zum großen Kuss auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Die Fernsehsender treten zum royalen Marathon an.
Königliche Hochzeit Das Warten hat ein Ende: Heute geben sich Prinz William und Kate Middleton das Ja-Wort. Alles ist minutiös geplant - bis zum großen Kuss auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Die Fernsehsender treten zum royalen Marathon an.