1. Nachrichten
  2. Politik

Verwandtenaffäre: Razzia bei Ex-CSU-Fraktionschef

Verwandtenaffäre: Razzia bei Ex-CSU-Fraktionschef

Ermittler haben am Freitag das Haus des zurückgetretenen bayerischen CSU-Fraktionschefs Georg Schmid in Donauwörth durchsucht. „Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat die Ermittlungen gegen Georg Schmid aufgenommen“, sagte ein Sprecher.

Schmid wird verdächtigt, seine Frau möglicherweise jahrelang als Scheinselbstständige beschäftigt zu haben. Er sagte dem Bayerischen Rundfunk: "Ich habe die Unterlagen zur Verfügung gestellt und meine Kooperationsbereitschaft erklärt." Schmid bestätigte, dass die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls seine Wohnung durchsucht habe. Der 60-Jährige war nach Bekanntwerden der Verwandtenaffäre im bayerischen Landtag am 25. April zurückgetreten. Er hatte seine Frau für Büroarbeiten wie eine Unternehmerin bezahlt und ihr bis zu 5500 Euro im Monat aus der Staatskasse überwiesen.