Vätern kann Elternrecht verweigert werden

Vätern kann Elternrecht verweigert werden

Leibliche Väter haben auch künftig nicht in jedem Fall einen Anspruch auf Anerkennung der Vaterschaft. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden.

Wenn das Kind eine "sozial-familiäre Beziehung" zu seinem rechtlichen Vater habe, sei eine entsprechende Klage ausgeschlossen, entschieden die Richter in dem am Freitag veröffentlichten Beschluss. Das Gericht wies die Klage eines Mannes aus Zwickau ab. Dieser ist überzeugt, der leibliche Vater eines Mädchens zu sein, das in die Ehe seiner Mutter mit einem anderen Mann hineingeboren worden war. Dieser Mann ist vor dem Gesetz der Vater eines Kindes.

Mehr von Saarbrücker Zeitung