USA veröffentlichen Testament von Bin Laden

USA veröffentlichen Testament von Bin Laden

Rund fünf Jahre nach der Tötung von Osama bin Laden haben die US-Geheimdienste ein handschriftliches Testament des Al-Qaida-Chefs veröffentlicht. In dem auf Arabisch auf einem linierten Blatt Papier verfassten Testament legte Bin Laden demnach fest, dass von ihm im Sudan gebunkerte Gelder in Höhe von 29 Millionen Dollar für den Dschihad verwendet werden sollten.

"Ich hoffe (...), dass meinem Willen Folge geleistet wird und dass all das Geld, das ich im Sudan gelassen habe, für den Dschihad ausgegeben wird, um Allahs willen", schrieb der Al-Qaida-Chef laut der englischen Übersetzung, die von den US-Geheimdiensten gestern veröffentlicht wurde.

Bin Laden hielt sich Anfang der 90er Jahre fünf Jahre lang in der sudanesischen Hauptstadt Khartum auf.