US-Vizepräsident erhöht bei Zugriff auf Bankdaten den Druck auf EU

Brüssel. US-Vizepräsident Joe Biden hat in Brüssel um die Unterstützung des Europaparlaments im Kampf gegen Terroristen geworben. "Das Recht auf Privatsphäre ist ein unveräußerliches Recht, aber das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist auch ein solches Recht", sagte Biden gestern vor den Abgeordneten

Brüssel. US-Vizepräsident Joe Biden hat in Brüssel um die Unterstützung des Europaparlaments im Kampf gegen Terroristen geworben. "Das Recht auf Privatsphäre ist ein unveräußerliches Recht, aber das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist auch ein solches Recht", sagte Biden gestern vor den Abgeordneten. Die USA verhandeln derzeit mit der EU über den Zugriff auf Daten des Finanzdienstleisters Swift bei Überweisungen aus EU-Staaten in Nicht-EU-Länder. "Je länger wir ohne ein solches Abkommen sind, desto größer ist die Gefahr eines terroristischen Angriffs, der hätte verhindert werden können", sagte Biden. Er verteidigte das Instrument gegen Kritik der EU. dpa