US-Präsident lenkt nach heftiger Kritik ein: G7-Gipfel 2020 doch nicht in Trump-Hotel

US-Präsident lenkt nach heftiger Kritik ein : G7-Gipfel nicht in Trump-Hotel

Nach heftiger Kritik will US-Präsident Donald Trump den G7-Gipfel im kommenden Jahr nun doch nicht in einem seiner eigenen Hotels ausrichten. Trump gab am späten Samstagabend (Ortszeit) auf Twitter bekannt, dass das Trump National Doral in Miami nicht länger als Gipfelort berücksichtigt werde.

Die Suche nach einem neuen Ort beginne sofort, schrieb er dort. Wegen der Wahl des Doral-Hotels war Trump vorgeworfen worden, er nutze sein Amt, um sich persönlich zu bereichern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung