UN-Generalsekretär lobt deutsches Engagement

UN-Generalsekretär lobt deutsches Engagement

UN-Generalsekretär lobt deutsches EngagementBerlin. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die deutsche Rolle bei der Beilegung internationaler Konflikte gewürdigt

UN-Generalsekretär lobt deutsches EngagementBerlin. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die deutsche Rolle bei der Beilegung internationaler Konflikte gewürdigt. Deutschland sei immer ein starker Partner für die Vereinten Nationen gewesen, sagte er gestern zum Ende seines zweitägigen Deutschland-Besuchs nach einem Treffen mit Verteidigungsminister Jung (CDU). Dankbar sei er vor allem für das deutsche Engagement in Afghanistan. dpaTürkei: Weiter Suche nach deutschen GeiselnIstanbul. Die drei entführten Deutschen und ihre Geiselnehmer halten sich nach Einschätzung der türkischen Behörden noch immer in der Gegend um den Berg Ararat im Osten des Landes auf. Das teilte der zuständige Gouverneur mit. Die Sicherheitskräfte bemühten sich, den Entführern den Weg abzuschneiden, sagte der Gouverneur weiter. afpEx-Yukos-Chef beantragt vorzeitige HaftentlassungMoskau. Der inhaftierte Ex-Chef des Ölkonzerns Yukos, Michail Chodorkowski, hat vorzeitige Haftentlassung auf Bewährung beantragt. Das teilte sein Anwalt mit. Chodorkowski sitzt Sibirien im Gefängnis. Er wurde 2005 wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt. afpSarkozy: Iren müssen erneut abstimmenParis. Nach dem Nein der Iren zum EU-Reformvertrag hat der EU-Ratspräsident, Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy, erstmals offen ein zweites Referendum gefordert. "Die Iren werden erneut abstimmen müssen", zitierte die Zeitung "Le Figaro". dpaSchaar fordert Grenzen für "Google"Berlin. Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar hat gesetzliche Grenzen für die Nutzung von Geodaten durch die Firma Google gefordert. Anlass ist das Abfilmen von Straßenzügen in deutschen Städten, um die Fotos im Internet zu präsentieren. Geodaten sollten nur nach Einwilligung des Betroffenen genutzt werden dürfen, so Schaar. epd Hessischer SPD-Vizeliebt CDU-SprecherinWiesbaden/Saarbrücken. Im umkämpften Hessen sind die Parteigrenzen doch nicht so hoch: SPD-Vize Jürgen Walter und die bisherige Pressesprecherin der Landes-CDU, Esther Petry, sind ein Paar. Dies bestätigte Walter gestern. Petry, Tochter des Saarbrücker Gastronomen Jürgen Petry, war zuvor Referatsleiterin in der Saar-Staatskanzlei. Sie wechselt jetzt zur IHK Hessen. Walter befürwortet eine große Koalition in Hessen. dpa/red