1. Nachrichten
  2. Politik

Umweltminister Gabriel will ökologische Steuerreform

Umweltminister Gabriel will ökologische Steuerreform

Berlin. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) will in einer ökologisch ausgerichteten Steuerreform die umstrittenen Steuerprivilegien für Flugreisende und Dienstwagen zurückfahren. Allein die Energiesteuer-Befreiung beim Flugbenzin koste die Steuerzahler knapp sieben Milliarden Euro jährlich

Berlin. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) will in einer ökologisch ausgerichteten Steuerreform die umstrittenen Steuerprivilegien für Flugreisende und Dienstwagen zurückfahren. Allein die Energiesteuer-Befreiung beim Flugbenzin koste die Steuerzahler knapp sieben Milliarden Euro jährlich. Die geltenden Regeln für die Dienstwagenbesteuerung begünstigten den Kauf von Oberklasse- und Geländewagen, heißt es. Eine Neuregelung müsse Anreize zum Kauf sparsamer Autos setzen. Die Pläne für einen Umbau des Steuersystems unter ökologischen Gesichtspunkten sehen auch eine neuartige Steuer auf Kernbrennstoffe vor. Die Abgabe soll einen Cent pro Kilowattstunde betragen. Außerdem solle die Mehrwertsteuer für Waren, die Natur oder Klima schonen, auf sieben Prozent gesenkt werden. dpa