1. Nachrichten
  2. Politik

Umfrage: "Typisch deutsch" will nur jeder Dritte sein

Umfrage: "Typisch deutsch" will nur jeder Dritte sein

Berlin. Viele Deutsche halten an einem klassischen Deutschland-Bild fest, auch wenn sie selbst dazu auf Distanz gehen. In einer gestern veröffentlichten repräsentativen Studie im Auftrag der Oettinger-Brauerei stufen mindestens 90 Prozent der Befragten Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Fleiß, Ordnung und Sauberkeit als jeweils "typisch deutsch" ein

Berlin. Viele Deutsche halten an einem klassischen Deutschland-Bild fest, auch wenn sie selbst dazu auf Distanz gehen. In einer gestern veröffentlichten repräsentativen Studie im Auftrag der Oettinger-Brauerei stufen mindestens 90 Prozent der Befragten Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Fleiß, Ordnung und Sauberkeit als jeweils "typisch deutsch" ein. Zugleich sieht sich aber nur ein Drittel selbst als "typisch deutsch", während sich ein weiteres Drittel sogar ausdrücklich nicht so einschätzt."Die Deutschen entwickeln im Verhältnis zu ihrer Nation ein Doppelleben", erklärte der Projektleiter der Studie, Jens Lönneker. Das "öffentliche Bild" gebe nach der Studie die stereotype Vorstellung vom Deutschen wieder, das "private Leben" stecke dagegen voller Vielfalt. Dass das öffentlich gezeichnete Bild nicht immer mit dem Alltag übereinstimmt, räumen viele Befragte offen ein. Fast drei Viertel (73 Prozent) sagen: "Die Deutschen sind gar nicht alle so ehrlich, pünktlich und gewissenhaft, wie man immer denkt - es gibt auch eine ganze Menge Schlawiner." afp