Überlebende von Utøya: Breivik bejubelte seine Morde

Überlebende von Utøya: Breivik bejubelte seine Morde

Oslo. Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik hat einer Überlebenden zufolge vor Freude geschrien, als er bei dem Anschlag auf der Insel Utøya im vergangenen Jahr auf Jugendliche schoss. "Ich bin absolut sicher, dass ich Freudenschreie gehört habe", sagte Tonje Brenna mit entschiedener Stimme gestern vor einem Osloer Gericht

Oslo. Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik hat einer Überlebenden zufolge vor Freude geschrien, als er bei dem Anschlag auf der Insel Utøya im vergangenen Jahr auf Jugendliche schoss. "Ich bin absolut sicher, dass ich Freudenschreie gehört habe", sagte Tonje Brenna mit entschiedener Stimme gestern vor einem Osloer Gericht. Die 24-Jährige, die als erste Überlebende in den Zeugenstand gerufen wurde, hatte sich während des Massakers auf Utøya in einer Felsspalte vor Breivik versteckt. "Wenn ich es buchstabieren müsste, wäre es Woo-hoo. Offensichtlich waren es Freudenschreie", sagte Brenna, Generalsekretärin der Jugendorganisation der Arbeiterpartei. Breivik, der seit Prozessbeginn kaum Gefühlsregungen gezeigt hatte, schüttelte während der Aussage missbilligend den Kopf. afp