Zwerg-Planet Pluto errötet: Dort wird es nun Sommer

Zwerg-Planet Pluto errötet: Dort wird es nun Sommer

Washington. Der Zwerg-Planet Pluto errötet. Das zeigen die bislang genauesten Bilder des Weltraumteleskops "Hubble" von dem Eiszwerg am Rand unseres Sonnensystems. Seit 1994 ist Plutos Norden demnach heller geworden, sein Globus insgesamt erscheint deutlich röter, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa berichtete

Washington. Der Zwerg-Planet Pluto errötet. Das zeigen die bislang genauesten Bilder des Weltraumteleskops "Hubble" von dem Eiszwerg am Rand unseres Sonnensystems. Seit 1994 ist Plutos Norden demnach heller geworden, sein Globus insgesamt erscheint deutlich röter, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa berichtete. Grund sei vermutlich der Anbruch einer neuen Jahreszeit im 248 Erdenjahre langen Plutojahr. Im Norden des Zwerg-Planeten wird es jetzt Sommer. Möglicherweise taue dort das Stickstoff-Eis und friere in den kälteren Regionen wieder. Pluto umkreist die Sonne auf einer ellipsenförmigen Bahn von 4,4 bis 7,5 Milliarden Kilometern. Auf seiner Oberfläche ist es vermutlich minus 230 Grad Celsius kalt. Mit einem Durchmesser von 2320 Kilometern ist Pluto kleiner als der Erdenmond (3476 Kilometer). Ursprünglich galt Pluto als Planet. Nach der Verabschiedung der ersten wissenschaftlichen Definition des Begriffs Planet im Jahr 2006 wurde der erst 1930 entdeckte Pluto aber in die neue Klasse der Zwerg-Planeten eingestuft. dpa