1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Zuwanderer lassen Bevölkerung in Deutschland wachsen

Zuwanderer lassen Bevölkerung in Deutschland wachsen

Rund 80,5 Millionen Menschen leben in Deutschland. Damit hat die Einwohnerzahl im Jahr 2012 um etwa 196 000 Menschen (plus 0,2 Prozent) zugenommen.

Grund war ausschließlich die hohe Zuwanderung, teilte das Statistische Bundesamt gestern mit. Denn in der Bundesrepublik sterben seit vielen Jahren deutlich mehr Menschen als geboren werden. Einen ähnlich hohen Bevölkerungszuwachs gab es zuletzt 1996. Im Saarland dagegen setzte sich der Rückgang fort: Dort sank die Einwohnerzahl 2012 um 3600 (minus 0,4 Prozent) auf 994 300. Die meisten Einwohner verlor Sachsen-Anhalt (minus 17 000).