1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Ziehung der Lotto-Zahlen bald nicht mehr live im Fernsehen

Ziehung der Lotto-Zahlen bald nicht mehr live im Fernsehen

Das Lottoglück im deutschen Fernsehen fällt künftig knapper aus: Eine Live-Ziehung der Gewinnzahlen vor Millionenpublikum wird es ab Juli zumindest teilweise nicht mehr geben. Damit sollten die Sendungen kürzer und kompakter werden, teilten das ZDF und der Hessische Rundfunk (HR) gestern mit.

Grund seien "veränderte Sehgewohnheiten" der Zuschauer.

Die ARD-Sendung am Samstag, nach wie vor mit "Lotto-Fee" Franziska Reichenbacher, werde künftig eine feste Sendezeit vor 20 Uhr haben, sagte HR-Sprecher Tobias Häuser. Ob die Zahlen dann live ermittelt werden, sei noch offen. Bisher rollten die Kugeln im "Ersten" nach Ende der samstäglichen Unterhaltungssendung - oft sehr spät oder zu nicht kalkulierbaren Uhrzeiten. Deshalb hagelte es immer wieder Beschwerden von Zuschauern. Fürs Mittwochs-Lotto steht jetzt schon fest: Eine Live-Ziehung wird es im ZDF nicht mehr geben. Ab dem 3. Juli werde die Verkündung der Gewinnzahlen von fünf Minuten auf eine verkürzt, sagte ein Sprecher. Sendebeginn sei jeweils um 18.54 Uhr.