Zahl der Arbeitslosen im August leicht gestiegen

Zahl der Arbeitslosen im August leicht gestiegen

Nürnberg/Saarbrücken. Die Wirtschaftskrise hat die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland erstmals seit 1997 in einem August wieder steigen lassen. Die bisherigen Auswirkungen des Abschwungs seien aber vergleichsweise "moderat", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, gestern in Nürnberg

Nürnberg/Saarbrücken. Die Wirtschaftskrise hat die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland erstmals seit 1997 in einem August wieder steigen lassen. Die bisherigen Auswirkungen des Abschwungs seien aber vergleichsweise "moderat", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, gestern in Nürnberg. Insgesamt waren im August 3,472 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet - 9000 mehr als im Vormonat und 276 000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg von 8,2 auf 8,3 Prozent.Auch der saarländische Arbeitsmarkt zeigt sich nach wie vor robust. 40 300 Frauen und Männer waren Ende August arbeitslos, die Arbeitslosenquote beträgt weiter 8,0 Prozent. ddp/dpa/red

Mehr von Saarbrücker Zeitung