1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Wissenschaftler jubeln: Es gibt Wasser auf dem Mond

Wissenschaftler jubeln: Es gibt Wasser auf dem Mond

Washington. Die US-Mondmission Lcross hat eins der großen Geheimnisse des Erdtrabanten entschlüsselt: Auf dem Mond gebe es "bedeutende Vorkommen" von Wasser, teilte die Raumfahrtbehörde Nasa gestern mit. Der Nachweis von gefrorenem Wasser mache eine Neubewertung des bislang als staubtrocken eingestuften Himmelskörpers nötig und eröffne neue Perspektiven für bemannte Missionen

Washington. Die US-Mondmission Lcross hat eins der großen Geheimnisse des Erdtrabanten entschlüsselt: Auf dem Mond gebe es "bedeutende Vorkommen" von Wasser, teilte die Raumfahrtbehörde Nasa gestern mit. Der Nachweis von gefrorenem Wasser mache eine Neubewertung des bislang als staubtrocken eingestuften Himmelskörpers nötig und eröffne neue Perspektiven für bemannte Missionen. Nasa-Experte Anthony Colaprete kommentierte die Entdeckung mit den Worten: "Wir sind alle ekstatisch." Das gefrorene Wasser sei Milliarden Jahre alt und habe sich in einer Mondregion erhalten, in die nie ein Sonnenstrahl fällt. Astronomen vermuteten seit langem, dass es auf dem Mond Eis geben könnte. Tests von aufgewirbeltem Staub beim gezielten Absturz der Lcross-Sonde bestätigten dies nun. afp