1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Jugendliche und Alkohol: Wieder mehr junge Koma-Säufer im Saarland

Jugendliche und Alkohol : Wieder mehr junge Koma-Säufer im Saarland

Die Zahl junger Menschen, die mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen, nimmt wieder zu.

Die Zahl junger Menschen, die mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen, nimmt wieder zu. In Deutschland wurden nach Zahlen des Statistischen Bundesamts und der Krankenkasse DAK im vergangenen Jahr 22 309 Patienten zwischen zehn und 20 Jahren volltrunken eingeliefert. Erstmals seit 2012 stieg die Zahl wieder, um 1,8 Prozent im Vergleich zu 2015. Im Saarland wurden 389 junge Komasäufer registriert, sechs Prozent mehr als im Vorjahr (367). Im Ländervergleich legte Sachsen-Anhalt am stärksten zu (26,2 Prozent), das Saarland folgt auf Platz sechs.

DAK-Chef Andreas Storm, früherer Saar-Gesundheitsminister, sprach von einer „alarmierenden Entwicklung“. Auch die amtierende Ministerin, Monika Bachmann (CDU), erklärte gestern auf SZ-Anfrage: „Jedes Kind und jeder Jugendliche mit Alkoholvergiftung ist einer zu viel.“ Sie setze darauf, dass bestehende Präventionskampagnen „weiter greifen und den Jugendlichen die Augen vor den Gefahren öffnen“.