Weiter Streit um mögliche Einsparungen bei Bildung im Saarland

Weiter Streit um mögliche Einsparungen bei Bildung im Saarland

Saarbrücken. Überlegungen in der saarländischen Regierungs-Koalition, entgegen früherer Aussagen auch bei der Bildung zu sparen, haben bei der Opposition heftige Kritik geerntet. SPD-Fraktionschef Heiko Maas (Foto: dpa) sprach gestern von einem "politischen Offenbarungseid". Das Kürzungstabu in der Bildung sei der "zentrale Punkt im Jamaika-Koalitionsvertrag"

Saarbrücken. Überlegungen in der saarländischen Regierungs-Koalition, entgegen früherer Aussagen auch bei der Bildung zu sparen, haben bei der Opposition heftige Kritik geerntet. SPD-Fraktionschef Heiko Maas (Foto: dpa) sprach gestern von einem "politischen Offenbarungseid". Das Kürzungstabu in der Bildung sei der "zentrale Punkt im Jamaika-Koalitionsvertrag". Wie bei den Grundschulschließungen sollten "die Kleinsten" die Zeche zahlen. Maas: "Wer bei der Bildung spart, wird zum Totengräber unseres Landes." Die Bildungs-Sprecherin der Linksfraktion, Barbara Spaniol, warnte: "Auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler darf kein Koalitionsstreit ausgetragen werden". red

Mehr von Saarbrücker Zeitung