Wehrbeauftragter sieht Bundeswehr in Abwärtsspirale

Berlin · Der scheidende Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus hat in seinem letzten Jahresbericht eine zum Teil unzumutbare Überforderung der Soldaten und massive Mängel bei Ausrüstung und Kasernen angeprangert.

"Überbelegung von Stuben, Rost- und Schimmelbefall, Kloakengeruch und im Winter defekte Heizkörper" seien exemplarisch für die an vielen Standorten seit Jahren vernachlässigte Infrastruktur. Die Bundeswehr stehe an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, heißt es im Bericht, den der FDP-Politiker gestern in Berlin vorlegte. Königshaus fordert darin eine drastische Erhöhung des Verteidigungsetats. Ansonsten werde sich die "Abwärtsspirale" noch schneller drehen. >