Villeroy & Boch muss Millionen-Strafe zahlen

Mettlach · Im Streit um eine Kartellstrafe hat der Mettlacher Keramikhersteller Villeroy & Boch eine herbe Niederlage einstecken müssen. Das EU-Gericht in Luxemburg wies gestern die Klage von V&B und anderen Sanitärfirmen ab.

Die Richter bestätigten die Geldbußen, die 2010 von der EU-Kommission wegen verbotener Preisabsprachen verhängt worden waren. V&B muss 71,5 Millionen Euro zahlen, das ist die höchste Strafe der deutschen Hersteller. >