Versöhnliche Töne nach Israel-Disput

Versöhnliche Töne nach Israel-Disput

Zwei Wochen nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Israel haben sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Regierungschef Benjamin Netanjahu versöhnlich gezeigt. Bei einem Treffen in Jerusalem sprach Steinmeier von einem starken Bündnis zwischen den beiden Ländern. "Auf der Basis unserer Freundschaft denke ich, dass wir einige Stürme wie in den letzten beiden Wochen überstehen können und sollten", sagte Steinmeier zu Netanjahu. "Ich bin sicher, dass wir das können", antwortete Netanjahu. Beide bezogen sich auf den Eklat beim Besuch von Außenminister Sigmar Gabriel vor zwei Wochen. Netanjahu hatte ein geplantes Gespräch absagt, weil Gabriel regierungskritische Organisationen getroffen hatte.

"Wir würden gerne die Gelegenheit zum Frieden ergreifen", sagte Netanjahu zu Bemühungen um eine Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen mit den Palästinensern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung