Vernehmung geplant: Abschiebung von Amris Bekanntem wird geprüft

Vernehmung geplant : Abschiebung von Amris Bekanntem wird geprüft

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die umstrittene Abschiebung eines Bekannten des Attentäters Anis Amri vom Berliner Weihnachtsmarkt untersuchen lassen. Eine Sprecherin  verwies darauf, dass es um einen Vorgang aus dem Jahr 2017 gehe, also noch vor dem Amtsantritt Seehofers.

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag will den Bekannten Amris als Zeugen vernehmen. Er war unmittelbar nach der Tat nach Tunesien abgeschoben worden. Offen ist aber noch, ob Bilal B.A. in Berlin oder im Ausland vernommen werden soll.

Mehr von Saarbrücker Zeitung