Verletzte Soldaten der Saarland-Brigade zurück in Deutschland

Verletzte Soldaten der Saarland-Brigade zurück in Deutschland

Saarlouis/Berlin. Die drei Soldaten der Saarland-Brigade aus Saarlouis und Zweibrücken, die am Mittwoch bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan verletzt worden waren, werden ab heute in Koblenz behandelt. Das teilte ein Sprecher des Einsatzkommandos in Potsdam mit. Nähere Angaben über die Herkunft der Soldaten oder den Grad der Verletzungen machte er nicht

Saarlouis/Berlin. Die drei Soldaten der Saarland-Brigade aus Saarlouis und Zweibrücken, die am Mittwoch bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan verletzt worden waren, werden ab heute in Koblenz behandelt. Das teilte ein Sprecher des Einsatzkommandos in Potsdam mit. Nähere Angaben über die Herkunft der Soldaten oder den Grad der Verletzungen machte er nicht. Bereits Ende März waren drei Soldaten der Saarland-Brigade in Afghanistan verletzt worden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung