Verfassungsschutz prüft Verbindungen von Rechten nach Russland

Verfassungsschutz : Rechte Verbindungen nach Russland im Visier

Der Verfassungsschutz nimmt nach einem Medienbericht Verbindungen von rechten Parteien und Russland ins Visier. Es werde eine mögliche Einflussnahme Moskaus auf die Europawahl sowie die anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Thüringen und Sachsen untersucht, schrieb das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Donnerstag.

Im Fokus stehe etwa die rechtsextreme Partei „Die Rechte“. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte sich zuvor in Potsdam mit Vertretern der Landesämter getroffen und über das Thema beraten. Wie es in Geheimdienstkreisen heiße, sehe Moskau in rechtsextremen deutschen Parteien mögliche Verbündete in seinem Bestreben, den Westen zu destabilisieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung