Vereinte Nationen warnen vor übereiltem Militärschlag in Syrien

Vereinte Nationen warnen vor übereiltem Militärschlag in Syrien

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat nachdrücklich vor einem voreiligen Militärschlag gegen Syrien gewarnt und mehr Zeit für die UN-Inspekteure gefordert. Das Team der Vereinten Nationen brauche „noch vier Tage“, um Spuren des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Syrien zu sichern, sagte der Generalsekretär gestern.

Der UN-Syrienbeauftragte Lakhdar Brahimi sprach in Genf allerdings bereits von Anzeichen für den Einsatz chemischer Kampfstoffe.

Krisenstäbe berieten gestern in Washington, London und Paris parallel über geplante Strafaktion gegen das Regime von Baschar al-Assad unter US-Führung. Diese dürfte in den nächsten Tagen beginnen. > e

Mehr von Saarbrücker Zeitung