Lohnvergleich: Verdienst der Saarländer liegt im Bund auf Platz sechs

Lohnvergleich : Verdienst der Saarländer liegt im Bund auf Platz sechs

Die Arbeitnehmer im Saarland liegen mit ihrem Bruttoverdienst für Vollzeitjobs im oberen Mittelfeld der 16 Bundesländer. Mit 3323 Euro Entgelt im Monat kommen sie auf den sechsten Platz vor Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor, die den Median der Bruttoentgelte von Vollzeitbeschäftigten vergleicht. Median bedeutet, dass die Hälfte der Arbeitnehmer mehr verdient und die andere Hälfte weniger.

Spitzenreiter ist Hamburg mit 3619 Euro, Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 2391 Euro. Innerhalb des Saarlands verdienen die Vollzeitbeschäftigten im Saarpfalz-Kreis mit 3494 Euro im Monat am meisten. Am geringsten ist das Einkommen im Kreis Merzig-Wadern mit 3028 Euro im Monat. Im bundesweiten Vergleich der Kreise und Städte ist der mittlere Verdienst der Menschen in Görlitz mit 2183 Euro im Monat am niedrigsten. Ingolstadt führt die Liste mit 4635 Euro an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung