Urteil: Saarländisches Justizopfer bekommt 50 000 Euro

Saarbrücken · Weil sie "grob fahrlässig" ein falsches Gutachten erstellt habe, muss eine Gerichts psychiaterin dem Marpinger Norbert Kuß 50 000 Euro Schmerzensgeld zahlen und grundsätzlich Schadenersatz leisten. Das entschied eine Zivilkammer des Landgerichts.

Der 71-Jährige saß 683 Tage unschuldig in Haft. >

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort