1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Union und SPD begraben Kopfpauschale im Gesundheitswesen

Union und SPD begraben Kopfpauschale im Gesundheitswesen

Union und SPD haben sich auf die künftige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung geeinigt. Die bislang pauschal berechneten Zusatzbeiträge, die als Einstieg in die umstrittene Kopfpauschale galten, sollen künftig einkommensbezogen erhoben werden.

Der Einheitsbeitrag für die gesetzlich Versicherten soll 8,2 Prozent betragen, der Arbeitgeberanteil auf 7,3 Prozent festgeschrieben werden.

Der Pflegebeitragssatz soll derweil spätestens 2015 um 0,3 und später um weitere 0,2 Prozentpunkte erhöht werden.