1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

UN übt scharfe Kritik an Israel – Netanjahu weitet Offensive aus

UN übt scharfe Kritik an Israel – Netanjahu weitet Offensive aus

Ungeachtet der immer schärferen internationalen Kritik am Vorgehen Israels im Gazastreifen will das Land dort seine "Arbeit zu Ende bringen". Regierungschef Benjamin Netanjahu kündigte gestern an, die Armee werde "mit oder ohne Waffenruhe" die Tunnel der palästinensischen Hamas-Bewegung vollständig zerstören.

"Dies ist nur die erste Phase einer Entmilitarisierung des Gazastreifens", sagte Netanjahu: "Die Armee ist weiter mit voller Macht im Einsatz." Wie der israelische Rundfunk gestern meldete, hat das Militär 16 000 weitere Reservisten mobilisiert.

Die am 8. Juli begonnene Offensive im Gazastreifen fordert immer mehr Menschenleben. Nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums ist die Zahl der Toten auf 1390 gestiegen. Die UN wirft Israel angesichts der vielen zivilen Opfer die "vorsätzliche Missachtung" des Völkerrechts vor. > : Meinung