1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Überblick: Das müssen Urlauber in Europa alles beachten

Ein Überblick : Das müssen Urlauber in Europa alles beachten

Ab in die Ferien trotz Corona? In den größten Teilen Europas ist das derzeit möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten. Zumal die Infektionszahlen mancherorts wieder steigen.

Am Donnerstag, 30. Juli, beginnen auch in Baden-Württemberg die Sommerferien – für ein paar Tage haben dann Schüler in allen 16 Bundesländern gleichzeitig frei. Beste Urlaubszeit also – wäre da nicht die Corona-Pandemie.

Viele außereuropäische Reiseziele fallen wegen Einreisebeschränkungen und Reisewarnungen weg. Urlaub in europäischen Ländern ist aber möglich. Doch jedes Reiseland hat seine eigenen Besonderheiten.

Das Auswärtige Amt hat unterdessen wegen des starken Anstiegs der Corona-Infektionen in Spanien von touristischen Reisen in mehrere Regionen des beliebtesten Urlaubslands der Deutschen abgeraten. Betroffen sind Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die westlich davon im Landesinneren liegenden Regionen Aragón und Navarra. Die Balearen mit der beliebten Ferieninsel Mallorca oder die Kanaren bleiben verschont. Das Auswärtige Amt begründete den Schritt am Dienstag in seinen Reisehinweisen für Spanien mit den „hohen Infektionszahlen und örtlichen Absperrungen“.

Ein Überblick über die Situation in einigen beliebten Reiseländern der Deutschen.