Tunesische Opposition nach 23 Jahren wieder in der Regierung

Tunesische Opposition nach 23 Jahren wieder in der Regierung

Tunis. Erstmals nach 23 Jahren hat die Opposition in Tunesien wieder Zugang zur Macht. In der gestern vorgestellten Übergangsregierung unter Führung des alten und neuen Ministerpräsidenten Mohammed Ghannouchi besetzt die Garde um den geflohenen Ex-Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali jedoch weiter Schlüsselpositionen. Bei dem blutigen Umsturz kamen 78 Menschen ums Leben

Tunis. Erstmals nach 23 Jahren hat die Opposition in Tunesien wieder Zugang zur Macht. In der gestern vorgestellten Übergangsregierung unter Führung des alten und neuen Ministerpräsidenten Mohammed Ghannouchi besetzt die Garde um den geflohenen Ex-Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali jedoch weiter Schlüsselpositionen. Bei dem blutigen Umsturz kamen 78 Menschen ums Leben. Derweil wurde bekannt, dass Ben Alis Familie angeblich mit 1,5 Tonnen Gold ins saudi-arabische Exil reiste. dpa