Trierer Bischof entlässt erstmals Priester wegen Kindesmissbrauchs

Trierer Bischof entlässt erstmals Priester wegen Kindesmissbrauchs

Trier. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat erstmals einen Priester wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern aus dem Klerikerstand entlassen. Damit verhängte er die kirchenrechtliche Höchststrafe. Der Priester habe fünf minderjährige Jungen zwischen 1966 und 1980 missbraucht, bei zweien auch über einen längeren Zeitraum, teilte das Bistum am Freitag in Trier mit

Trier. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat erstmals einen Priester wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern aus dem Klerikerstand entlassen. Damit verhängte er die kirchenrechtliche Höchststrafe. Der Priester habe fünf minderjährige Jungen zwischen 1966 und 1980 missbraucht, bei zweien auch über einen längeren Zeitraum, teilte das Bistum am Freitag in Trier mit. Es sei das erste Mal in der jüngsten Geschichte des Bistums, dass diese Strafe gegen einen Priester wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ausgesprochen werde. Die Glaubenskongregation in Rom habe der Entlassung zugestimmt. dpa

Foto: SZ

Mehr von Saarbrücker Zeitung