1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Tod von Rechtspopulist Haider löst in Österreich Bestürzung aus

Tod von Rechtspopulist Haider löst in Österreich Bestürzung aus

Wien. Der umstrittene österreichische Rechtspolitiker Jörg Haider (Foto: rtr) ist in der Nacht zum Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der 58-jährige Landeshauptmann von Kärnten prallte mit seinem Auto bei deutlich überhöhtem Tempo gegen einen Betonpfeiler, wie der Klagenfurter Polizeidirektor Ernst Friessnegger gestern mitteilte

Wien. Der umstrittene österreichische Rechtspolitiker Jörg Haider (Foto: rtr) ist in der Nacht zum Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der 58-jährige Landeshauptmann von Kärnten prallte mit seinem Auto bei deutlich überhöhtem Tempo gegen einen Betonpfeiler, wie der Klagenfurter Polizeidirektor Ernst Friessnegger gestern mitteilte. Nach dem Obduktionsbericht erlitt Haider mehrere tödliche Verletzungen. Das rechtspopulistische Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) ernannte den bisherigen Generalsekretär Stefan Petzner zum neuen Parteichef. Haiders Tod löste in Österreich bei vielen Politikern Bestürzung aus. Bundespräsident Heinz Fischer sprach von einer "menschlichen Tragödie". Er würdigte den Kärntner Landeshauptmann als "Politiker mit großen Begabungen". > Seite A3: Bericht und Meinung afp