1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Berlin. Die Tarifgespräche für die 800 000 Angestellten des öffentlichen Dienstes der Länder sind gestern ergebnislos vertagt worden. Es sei keine Einigung erzielt worden, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske nach der ersten Tarifrunde. Die Tarifgemeinschaft der Länder lehnte die Forderung nach fünf Prozent mehr Gehalt ab, legte aber kein Angebot vor. Am 24. Februar wird weiter verhandelt

Berlin. Die Tarifgespräche für die 800 000 Angestellten des öffentlichen Dienstes der Länder sind gestern ergebnislos vertagt worden. Es sei keine Einigung erzielt worden, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske nach der ersten Tarifrunde. Die Tarifgemeinschaft der Länder lehnte die Forderung nach fünf Prozent mehr Gehalt ab, legte aber kein Angebot vor. Am 24. Februar wird weiter verhandelt. afp