1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Suchtforscher: Jeder fünfte Deutsche hat ein Alkoholproblem

Suchtforscher: Jeder fünfte Deutsche hat ein Alkoholproblem

Berlin. Es wird weniger geraucht, aber weiter viel getrunken - das ist das Ergebnis des "Jahrbuchs Sucht 2011", das die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen gestern vorgestellt hat. Geschäftsführer Raphael Gaßmann nannte die Situation bezüglich des Alkohols "dramatisch". Der Konsum bleibe "zu hoch, zu riskant, zu folgenreich", erklärte er

Berlin. Es wird weniger geraucht, aber weiter viel getrunken - das ist das Ergebnis des "Jahrbuchs Sucht 2011", das die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen gestern vorgestellt hat. Geschäftsführer Raphael Gaßmann nannte die Situation bezüglich des Alkohols "dramatisch". Der Konsum bleibe "zu hoch, zu riskant, zu folgenreich", erklärte er. Die Hauptstelle geht davon aus, dass jeder fünfte Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren ein Alkoholproblem hat. Zudem sei die Zahl der Alkoholvergiftungen zwischen 2000 und 2009 um 112 Prozent gestiegen. Positiver sehen die Suchtforscher die Entwicklung beim Tabak. afp